Logo_altonaer_museum
Das Altonaer Museum befasst sich mit der Kunst- und Kulturgeschichte des norddeutschen Raumes und präsentiert die kulturhistorische Entwicklung der Elbregion um Altona, von Schleswig Holstein und der Küstengebiete von Nord- und Ostsee.

 
Willkommen auf den Seiten des Altonaer Museums
Sonderausstellung 350_jahre_altona_vorschau

350 Jahre Altona
Von der Verleihung der Stadtrechte bis zur Neuen Mitte (1664-2014)

bis 11. Oktober 2015

Das Altonaer Museum richtet mit einer Sonderausstellung zum 350-jährigen Stadtjubiläum den Blick auf die wichtigsten historischen Aspekte der überaus spannenden und wechselvollen Geschichte Altonas. Anhand von Biographien ausgewählter Persönlichkeiten, über Darstellungen zur Stadtentwicklung sowie durch die Thematisierung prägender Ereignisse werden in der Ausstellung Schlaglichter auf die besondere Rolle Altonas in den vergangenen vier Jahrhunderten geworfen.

mehr…

Finissage Arno_schmidt

ARNO SCHMIDT
Der Schriftsteller als Landschaftsfotograf

14. September 2014, ab 11 Uhr

Zum Abschluss der Ausstellung laden wir Sie herzlich zu einer Finissage mit einem besonderen Programm ein. Um 11 Uhr lesen die beiden Arno-Schmidt-Kenner Jan Philipp Reemtsma und Joachim Kersten aus dem Funkdialog des Schriftstellers „Kloppstock oder Verkenne dich selbst“. Im Anschluss daran bieten ab 12.30 Uhr der Kurator Janos Frecot und Gabriele Kostas Führungen durch die Ausstellung an, im Rahmen derer Fragen zum fotografischen Oeuvre des Autors und dessen Einfluss auf sein literarisches Werk beantwortet werden.

Kontakt Kontakt

Stiftung Historische Museen Hamburg
Altonaer Museum
Museumstraße 23
22765 Hamburg
Tel. 040 428 135 0
info@altonaermuseum.de

Öffnungszeiten
Dienstag bis Sonntag 10 – 17 Uhr

Eintrittspreise
7,50 € für Einzelbesucher
4,50 € ermäßigt
Freier Eintritt für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren

Facebook Icon facebook.com/AltonaerMuseum

Musikalisch-literarischer Abend Galionsfigurensaal_hebbel

Friedrich Hebbel. Ein Lied von Glück und Sieg

Lesung und Konzert mit Susanne Bienwald, Ulf Bästelein und Sascha El Mouissi

Dienstag, 2. September 2014, 19 Uhr

Vor genau 175 Jahren, 1839, kam der junge Friedrich Hebbel (1813-1863) nach einem strapaziösen Fußmarsch quer durch Deutschland in Hamburg an. Ein demütigender, seine letzten Kräfte verbrauchender, gefahrvoller Weg. Aber auch ein Weg, auf dem die Idee zu seinem berühmten Judith-Drama heranreifte. Dieses Ereignis steht im Mittelpunkt des gerade erschienenen Romans von Susanne Bienwald „Da geht einer“, aus dem die Autorin lesen wird.

mehr…

Sonderausstellung | Vorschau Fokus_altona

Fokus Altona
Fotografie aus dem Stadtteil

17. September 2014 – 11. Oktober 2015

Im Rahmen der Ausstellung zum 350-jährigen Stadtjubiläum zeigt das Altonaer Museum in Kooperation mit dem Fabrik Fotoforum eine Auswahl fotografischer Positionen von zeitgenössischen Hamburger Fotografen, die sich mit der wechselvollen Geschichte des faszinierenden Ortes Altona auseinandergesetzt haben. Arbeiten von Germin und Erich Andres über Hans Meyer-Vehden bis zu Jo Röttger und Johanna Klier treffen dabei auf Fotografien aus der Sammlung des Museums.

mehr…

Sommerfest im Jenischpark Sommerfest

Sonntag, 7. September, 13 – 20 Uhr

Eintritt frei!

Zusammen mit dem Ernst Barlach Haus, den Freunden des Jenischparks e.V., dem Bezirksamt Altona, Ralphs Kiosk und dem Atelier am Jenischpark lädt das Jenisch Haus zu einem sommerlichen Programm für die ganze Familie ein. Passend zur aktuellen Sonderausstellung “Caspar Voght (1752–1839) – Weltbürger vor den Toren Hamburgs” finden im und vor dem Jenisch Haus neben speziellen Veranstaltungen für Kinder Theatervorführungen und Führungen durch die Ausstellung statt.

mehr…

Sonderausstellung im Jenisch Haus Voght_startseite

Caspar Voght (1752‐1839)
Weltbürger vor den Toren Hamburgs

bis 23. November 2014

Caspar Voght (1752‐1839) zählt zu den bedeutendsten Aufklärern Hamburgs. Sein Beitrag zur Reform des hamburgischen Armenwesens gilt als eine seiner größten Leistungen. Doch auch für die Geschichte der Agrarwissenschaft und der Landschaftsgärtnerei spielte Voght mit seinem landwirtschaftlichen Mustergut in Flottbek eine herausragende Rolle.

mehr…